Veredelung von alten Obstsorten…  

„Veredeln“ ist ein altes Handwerk, das bereits 500 v. Chr. beschrieben wurde. Hier werden über Edelreiser die Erbanlagen der Mutterpflanze weitergetragen.

So können die alten Obstsorten mit ihren einzigartigen Eigenschaften hinsichtlich Wuchs, Standortansprüchen, Farbe und Geschmack,  Verarbeitung sowie Resistenz gegenüber Krankheiten und Schädlingen erhalten werden.


Jeder Laie kann das Veredeln erlernen.


In Theorie und Praxis werden den Seminarteilnehmer die Grundlagen der Veredelung sowie die handwerklichen Fähigkeiten vermittelt.

Die nächsten Seminarveranstaltungen zum Thema Veredelung von Obstgehölzen
finden wie folgt statt:                  

  • 14. April 2018                  Bad Schandau   

    fällt krankheitsbedingt aus
        

    NationalparkZentrum Sächs. Schweiz
     Dresdner Straße 2b
     01814 Bad Schandau

 

 

Hinweis:       Es ist geplant, im Frühjahr 2019 weitere Veredlungsseminare anzubieten.

Wir werden auf dieser Internetseite rechtzeitig darüber informieren. Also schauen Sie gern mal wieder bei den "Obst-Wiesen-Schätzen" vorbei!

 

Die Seminarveranstaltungen sind nicht Inhalt des Öffentlichkeits- und Bildungsprojekt "Goldmarie sucht Eremit & Co".

Vorbereitung der Veredelung an einem Beispiel
Vorbereitung der Veredelung an einem Beispiel
Schnitt in eine Unterlage
Schnitt in eine Unterlage
Einsetzen des Edelreises
Einsetzen des Edelreises